Handkaffeemühlen eroberten schon 1840 die Küchen. Damals gab es bereits zehn verschiedene Modelle in unterschiedlichen Größen.
pixabay

Echter Kaffeegenuss dank Handkaffeemühle

- Kaffee

Kaffee ist das Lieblingsgetränk der Deutschen. Im Durchschnitt trinkt jeder vier Tassen am Tag, das entspricht 160 Litern und einem Verbrauch vom mehr als sechs Kilogramm Kaffee im Jahr. Jedes Jahr gibt es einen Tag des Kaffees, eine Hommage an die braune Bohne und die Kaffee-Kultur. Und diese wird am besten zelebriert mit frisch gemahlenem Kaffeepulver aus einer Kaffeemühle von Peugeot. Wir trinken ihn früh, zum Start in den Tag. Wir trinken ihn, wenn wir uns eine kleine Auszeit von der Hektik des Alltags gönnen. Wir trinken ihn als Abschluss eines guten Essens oder wenn wir uns mit Freunden treffen: Kaffee.

Die Erfindung der Handkaffeemühle

Er hebt unsere Stimmung und hält uns wach, denn das im Kaffee enthaltene Koffein wirkt anregend auf Herz, Kreislauf und Verdauung. Er kann Kommunikationshelfer, ja sogar eine eigene Mahlzeit am Nachmittag sein. Johann Sebastian Bach hat ihm ein Singstück gewidmet: Die Kaffeekantate. Kaffee hat fast schon einen Kultstatus. Nur konsequent, dass ihm ein eigener Tag zuerkannt wird. Am besten schmeckt Kaffee, wenn die Bohnen frisch gemahlen werden, beispielsweise mit einer Handkaffeemühle von Peugeot. Hier hat das Unternehmen eine längere Expertise als beim Bau von Autos. Die gibt es nämlich 'erst' seit 1889. Die Handkaffeemühlen eroberten schon 1840 die Küchen. Damals gab es bereits zehn verschiedene Modelle in unterschiedlichen Größen. 1920 brachte Peugeot die erste Wandkaffeemühle auf den Markt. Ihr folgten 200 verschiedene Modelle.

 

- Kaffee

Auf das feine Aroma kommt es an: Tipps beim Kauf einer Kaffeemaschine

Wer eine Kaffeemaschine...

- Kaffee

Fußballstar und Kaffeebar-Besitzer Gerald Asamoah hat die Schirmherrschaft für den "Tag des Kaffees"...

- Tee

Im Mittelpunkt dieses Bildes von Edgar Degas steht ganz zweifellos eine Tasse Tee, denn ihren...